+ 86-18052080815 | info@harsle.com
Sie sind hier: Zuhause » Nachrichten » Blog » BIEGEMASCHINE

BIEGEMASCHINE

Anzahl Durchsuchen:22     Autor:Site Editor     veröffentlichen Zeit: 2017-12-02      Herkunft:Powered erkundigen

4.2 Abzug der Biegung

  Diagramm des Biegeabzugs für Blechberechnungen

  Diagramm, das das Standarddimensionierungsschema zeigt, wenn für eine gegebene Konfiguration unbekannte (Fehler-) Faktoren für Biegungsabzüge verwendet werden. Der K-Faktor hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich dem Material, der Art des Biegevorgangs (Prägen, Bohren, Luftbiegen usw.) der Werkzeuge usw. und liegt typischerweise zwischen 0,3 und 0,5. Die folgende Tabelle ist eine "Faustregel". Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich variieren.

BIEGEMASCHINE (1)

EINSCHRÄNKUNGEN SICHERHEIT & INSTANDHALTUNG

4.2.1. Probleme bei Blech- / Blechwalzmaschinen

  Blech- / Blechwalzmaschinen sind extrem gefährlich, insbesondere weil es im Allgemeinen nicht praktikabel ist, die Walzen mit einer festen Struktur (z. B. fester Schutz) schützen zu lassen. Oft werden die Hände des Bedieners eingeklemmt und in die gegenläufigen Walzen gezogen, normalerweise während des ersten Werkstückvorschubs. Eine große Anzahl von Vorfällen mit Blech- / Blechwalzmaschinen hat zu Amputationen und anderen schweren Verletzungen geführt, wobei ein großer Teil davon mit dem Tragen von Handschuhen des Bedieners zusammenhängt.

  Außerdem ist es nicht ungewöhnlich, dass eine Person, die an der Maschine vorbeigeht, ausrutscht, stolpert oder stürzt und feststellt, dass ihre Hände in der Maschine hängen geblieben sind.

4.2.2. Adressierung

  Zum Schutz des Bedieners und aller Personen in der Nähe der Maschine sollte eine Kombination aus Sicherheitsvorrichtungen (Auslösevorrichtungen, Notstopps, Haltekontrollen usw.) und administrativen Maßnahmen verwendet werden. Hinweis: Sicherheitsvorrichtungen, die verwendet werden sollten, hindern eine Person nicht direkt daran, dass ihre Finger, Hände oder andere Körperteile in die Maschine geraten oder eingeschlossen werden, sie sollen jedoch die Wahrscheinlichkeit und Schwere der Verletzung minimieren, indem die Maschine auf die schnellste Weise gestoppt wird möglich. Maschinen sollten über Haltevorrichtungen verfügen, die eine Bewegung der Rollen nur zulassen, wenn die Steuerung in der Laufposition gehalten wird. Beim Loslassen der Steuerung sollte sie automatisch in die Stoppposition zurückkehren.

  Ein Not-Aus-Taster sollte an der Maschinensteuerkonsole und an anderen Arbeitsstationen vorhanden sein. Dies sollte der Lock-In-Typ sein, damit die Maschine nicht neu gestartet werden kann, bis sie manuell zurückgesetzt wurde. Beim Zurücksetzen des Not-Aus-Tasters sollte die Maschine nicht gestartet werden, bevor die normale Startsteuerung betätigt wird. Die Bediener sollten umfassend geschult und unterwiesen werden, um sicherzustellen, dass sie mit der Maschine, ihren Steuerungen, Schutzvorrichtungen und Sicherheitsvorrichtungen und den damit verbundenen Gefahren vertraut sind Maschine und andere Kontrollmaßnahmen. Es ist besonders darauf zu achten, dass jeder Bediener den sicheren Betrieb der Maschine versteht und nachweisen kann. Darüber hinaus sollte jungen, unerfahrenen Arbeitnehmern und Arbeitnehmern, die aus der Abwesenheit zurückkehren, besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Die Überwachung muss auf der Grundlage der Kompetenz des Bedieners (z. B. direkte und ständige Überwachung eines neuen Arbeiters) und der Komplexität der durchzuführenden Aufgabe erfolgen.

4.2.3Inspektion und Wartung

  Die Inspektion und Wartung der Maschine, einschließlich Schutzvorrichtungen und anderer wichtiger Sicherheitsteile, muss regelmäßig durchgeführt werden. Bei Schutzvorrichtungen und Sicherheitsvorrichtungen sollte dies zu Beginn eines jeden Tages oder einer Schicht sowie bei jeder Änderung der Arbeitskonfiguration der Maschine erfolgen.

  Wartungsarbeiten sollten nur durchgeführt werden, wenn die Maschine vollständig von allen Stromquellen (elektrisch, hydraulisch und pneumatisch) getrennt und gesperrt ist und entsprechende Warnschilder sicher an der Steuerung angebracht sind.

4.2.4 Sicherheitsmaßnahmen

  Es sollten sichere Arbeitsanweisungen erstellt werden, die sich auf Inspektion und Wartung, Reinigung, sicheren Betrieb der Maschine, Notfallsituationen, unverzügliche Meldung von Fehlern und Fehlern beziehen. Im Rahmen sicherer Arbeitsverfahren ist es besonders wichtig, Folgendes sicherzustellen:

 Das Tragen von Handschuhen mit den Fingerspitzen und das Tragen von locker sitzender Kleidung ist verboten.

 Werkstücke werden weit genug von der Kante zurückgehalten, die in die Walzen eingeführt wird, um die Vorschubgeschwindigkeit zu berücksichtigen.

 Der Bereich um die Maschine ist gut beleuchtet und frei von Material, das zu Ausrutschen, Stürzen und Stürzen führen kann.

5. TESTANALYSE

5.1TEILE DER BIEGEMASCHINE

5.1.1 Geschwindigkeitsreduziergetriebe Boxly.

BIEGEMASCHINE (2)

  Um ein Getriebeuntersetzungsgetriebe auszuwählen, müssen Sie den erforderlichen Drehmomentfunktionsfaktor für die Anwendung ermitteln. Die nachstehende Tabelle hilft bei der Bestimmung des Servicefaktors für den Servicefaktor über 1,0. Vervielfachen Sie das erforderliche Drehmoment mit dem Betriebsfaktor. • Einteiliges Getriebegehäuse ohne Außenrippen besteht aus körnigem Gusseisen und sorgt für ein starres Getriebe und Lager. Es bietet außerdem eine hervorragende Wärmeableitung.

• Wellen aus Kohlenstoffstahl für höhere Festigkeit.

• Doppellippige, gefederte Dichtungen schützen vor Ölleckagen und verhindern, dass Schmutz eindringt.

• Stufenwellen mit übergroßen Kugel- und Kegelrollenlagern.

• Gussbronze-Schneckenrad mit hoher Zugfestigkeit und gehärteter und geschliffener Schnecke aus legiertem Stahl für ein langes und störungsfreies Leben.

• Ölstandsanzeige für einfache Wartung (nicht verfügbar bei den Größen 25 und 34).

• Werksöl gefüllt.

• Jeder Komponententest wird vor dem Versand ausgeführt.

• Universalhalterung mit angeschraubten Füßen.

• Sehr modifizierbares Design.

5.1.2. Mechanische Nennwerte und Servicefaktoren

  Mechanische Kennwerte messen die Kapazität in Bezug auf Lebensdauer und / oder Festigkeit. Es wird davon ausgegangen, dass der Dauerbetrieb 10 Stunden pro Tag unter gleichmäßigen Lastbedingungen erfolgt, wenn mit zugelassenem Öl geschmiert wird und bei einer Öltemperatur von maximal 100 ° C gearbeitet wird. Dies ist ein Schmiermittel für normale Anwendungen, das ISO VG entspricht 320 sollte verwendet werden. Für Details siehe Publikation G / 105.

Formel: Äquivalente Last = tatsächliche Last x Betriebsfaktor.

5.1.3. Details des Getriebes in Blechbiegemaschinen:

TABELLE 7.3 Details des Getriebes, das in der Blechbiegemaschine verwendet wird

BIEGEMASCHINE (3)



5.2. Reifenkupplung F-60

  F-60-Kupplungen bieten alle wünschenswerten Eigenschaften einer idealen flexiblen Kupplung, einschließlich der Taper-Lock-Befestigung. Die F-60-Kupplung ist eine "drehelastische" Kupplung. Die Kupplung bietet Konstrukteuren und Ingenieuren vielseitige Einsatzmöglichkeiten mit einer Auswahl an Flanschkombinationen für die meisten Anwendungen.

  Die Flansche sind entweder mit F oder H Taper-Lock ョ oder Pilotbohrung erhältlich, die auf die gewünschte Größe gebohrt werden kann. Durch das Hinzufügen eines Abstandshalters kann die Kupplung dazu verwendet werden, Standardabstände zwischen den Wellenenden aufzunehmen und dadurch die Wartung der Pumpe zu erleichtern.

  F-60-Reifen sind aus Naturkautschukmischungen für den Einsatz bei Umgebungstemperaturen zwischen - 50 ° C und + 50 ° C erhältlich. Chloropren-Kautschukmischungen sind für den Einsatz unter widrigen Betriebsbedingungen (z. B. Öl- oder Fettverunreinigung) verfügbar und können bei Temperaturen von –15 ° C bis + 70 ° C verwendet werden. Die Chloroprenverbindung sollte auch verwendet werden, wenn feuerhemmende und antistatische Eigenschaften (F.R.A.S.) erforderlich sind.

BIEGEMASCHINE (4)

5.2.1 AUSWAHL

(a) Service Factor

  Bestimmen Sie den erforderlichen Service Factor aus der nachstehenden Tabelle.

(b) Design Power

  Multiplizieren Sie die normale Laufleistung mit dem Servicefaktor. Dies gibt die Bemessungskraft an, die als Basis für die Auswahl der Kupplung verwendet wird.

(c) Kupplungsgröße

  Siehe Tabelle der Leistungswerte (Seite 195) und von der entsprechenden Geschwindigkeitsmessung bis eine Leistung gefunden wird, die über der in Schritt (b) erforderlichen Leistung liegt. Die erforderliche Größe der F-60-Kupplung ist am Kopf dieser Spalte angegeben.

(d) Bohrungsgröße

  Prüfen Sie anhand der Maßtabelle, ob die ausgewählten Flansche die erforderlichen Bohrungen aufnehmen können. \

5.2.2 BERECHNUNG

  Eine F-60-Kupplung ist erforderlich, um 45 kW von einem Wechselstrommotor, der mit 1440 U / min läuft, 12 Stunden pro Tag an ein Drehsieb zu übertragen. Die Motorwelle hat einen Durchmesser von 60 mm und die Siebwelle hat einen Durchmesser von 55 mm. Taper Lock ist erforderlich.

(a) Service Factor

  Der geeignete Betriebsfaktor ist 1,4.

(b) Design Power

  Designleistung = 45 x 1,4 = 63 kW.

(c) Kupplungsgröße

  Durch Ablesen von 1440 U / min in der Leistungstabelle beträgt die erste Leistungszahl, die die erforderlichen 63 kW in Schritt (b) übertrifft, 75,4 kW. Die Größe der Kupplung ist F90 F-60.

5.2.3 POWER RATINGS (kW)

Tabelle: 2.3 LEISTUNGSRATEN (kW)

BIEGEMASCHINE (5)

5.3.Motorkonstruktion

BIEGEMASCHINE (6)

5.3.1 Rotor

  Bei einem Elektromotor ist der bewegliche Teil der Rotor, der die Welle dreht, um die mechanische Leistung zu liefern. In den Rotor sind üblicherweise Leiter eingelegt, die Ströme führen, die mit dem Magnetfeld des Stators zusammenwirken, um die Kräfte zu erzeugen, die die Welle drehen. Einige Rotoren tragen jedoch Permanentmagnete, und der Stator hält die Leiter.

5.3.2 Stator

  Der stationäre Teil ist der Stator, der normalerweise entweder Wicklungen oder Permanentmagnete aufweist. Der Stator ist der stationäre Teil des elektromagnetischen Stromkreises des Motors. Der Statorkern besteht aus vielen dünnen Blechen, sogenannten Lamellen. Laminierungen werden verwendet, um Energieverluste zu reduzieren, die sich ergeben würden, wenn ein fester Kern verwendet würde.

5.3.3Luftspalt

Zwischen Rotor und Stator befindet sich der Luftspalt. Der Luftspalt hat wichtige Auswirkungen und ist im Allgemeinen so klein wie möglich, da ein großer Spalt die Leistung eines Elektromotors stark beeinträchtigt.

5.3.4 Wicklungen

  Wicklungen sind Drähte, die in Spulen gelegt sind und normalerweise um einen laminierten Weicheisenmagnetkern gewickelt sind, um bei Bestromung mit Magneten Magnetpole zu bilden. Elektrische Maschinen sind in zwei grundlegenden Magnetfeldpolkonfigurationen erhältlich: Schenkelpollmaschine und Nichtschenkelpolmaschine.

5.3.5 Details zum Wechselstrommotor:

BIEGEMASCHINE (7)

6. PEDESTAL LAGER

BIEGEMASCHINE (8)

Material: Gehäuse, Grauguss.

Lager: Kugellagerstahl 100Cr6.

Dichtung: Gummi NBR.

Oberfläche: Gehäuse lackiert.

6.1 Beschreibung:

  Lagerbocklager bestehen aus einem abgedichteten einreihigen Kugellager mit einem kugelförmigen Außenring, der im Gehäuse montiert ist. Durch die sphärische Außenfläche des Lagers kann ein Wellenversatz ausgeglichen werden. Die Lager werden mit plus Toleranz gefertigt. Dies führt zu Übergangs- oder Presspassungen bei Wellen mit h-Toleranzen. Die Welle ist mit Madenschrauben am Innenring befestigt. In normalen Anwendungen sind Stehlager aufgrund der Lebensdauerschmierung wartungsfrei. Temperaturbereich: -15 ° C bis +100 ° C.

  Es ist eine geteilte Art von Lager. Diese Art von Lager wird für höhere Drehzahlen, hohe Lasten und große Abmessungen verwendet. Dieses Lager erleichtert das Platzieren und Entfernen der Welle aus dem Lager.

6.2 Auswahl

  Stehlager werden üblicherweise als Gehäuse bezeichnet, in die ein Lager eingebaut ist, so dass der Benutzer die Lager nicht separat erwerben muss. Stehlager werden normalerweise in sauberen Umgebungen montiert und sind im Allgemeinen für geringere Belastungen der allgemeinen Industrie gedacht. Lagergehäuse bestehen in der Regel aus Grauguss. Es können jedoch verschiedene Metallsorten verwendet werden, um dieselben herzustellen. ISO 113 legt international anerkannte Abmessungen für Stehlager fest.

Details zum Rollenmaterial

BIEGEMASCHINE (9)

Anwendung:

Für Flachhärtungsanwendungen Metallurgische Eigenschaften:

Einschlussbewertung: A B C D 2,0 / 1,0 E 45 A

Korngröße: Feinkorngröße - ASTM Nr. 6-8

Entkohlung & Oberflächenfehler: 1% der Größe max.

Mikrostruktur: Perle + Ferrit

Mechanische Eigenschaften:

Coils, warmgewalzt: 240 BHN max.

Coils, warmgewalzt, geglüht: 180 BHN max

Helical Gear und Roller Screw

BIEGEMASCHINE (10)

  Stahl besteht aus Kohlenstoff und Eisen mit viel mehr Eisen als Kohlenstoff. In der Tat kann Stahl höchstens 2,1 Prozent Kohlenstoff haben. Baustahl ist einer der am häufigsten verwendeten Baustoffe. Es ist sehr stark und kann gemacht werdenaus leicht verfügbaren natürlichen Materialien. Es ist wegen seines relativ niedrigen Kohlenstoffgehalts als Weichstahl bekannt. Stahl besteht aus Kohlenstoff und Eisen mit viel mehr Eisen als Kohlenstoff. In der Tat kann Stahl höchstens 2,1 habenProzent Kohlenstoff. Baustahl ist einer der am häufigsten verwendeten Baustoffe. Es ist sehr stark und kann aus leicht verfügbaren natürlichen Materialien hergestellt werden. Es ist wegen seines relativ niedrigen Kohlenstoffgehalts als Weichstahl bekannt.

VORTEILE EINSCHRÄNKUNGEN

Vorteile

 Einfach zu bedienen

 Niedrige Anschaffungskosten

 Es können mehrfach geformte Objekte hergestellt werden

 Niedrige Wartungskosten

Einschränkungen

 Für den manuellen Betrieb erforderliche Fachkräfte

 Mehr Zeit erforderlich

 Anwendbar bis zu 8 mm starken Blechen

7. ERGEBNISSE DISKUSSION

 Kraftschraube

Verfügbare Daten

Gewicht der Walze = 150 kg

Länge der Walze = 1690 mm

Länge der Walze = 1690 mm

Schneckendurchmesser (d) = 50 mm

Art der Fäden: Quadratische Fäden.

Abstand (p) = 8 mm

 FORCE ANALYSIS: -

Mittlerer Durchmesser (dm)

dm = d-0,5 p

dm = 50- (0,5 * 8)

dm = 46 mm.

Lead (l) = Anzahl der Fäden, deren Ursprung am Ende * liegt.

l = 1 * 8

l = 8 mm.

 Last anheben

Mt = (W * dm / 2) * tan (リ + α)

Helixwinkel

tan α = (l / π dm)

tan α = (8 / π * 46)

tan α = 0,05535

α = 3,1685 °.

tan = = 0,15

= 8,531.

Mt = (W * dm / 2) * tan (リ + α)

Mt = {[(150 * 9,81) * 46] / 2} * tan (8,531 + 3,168)

Mt = 7008,24 N-mm.

Mt = 3504,12 N-mm ist die Last, die auf eine Schraube wirkt.

 Senklast:

Mt = (W * dm / 2) * tan (リ - α)

Mt = {[(150 * 9,81) * 46] / 2} * tan (8,531-3,168)

Mt = 3177,19 N-mm

Mt = 1588,59 N-mm ist die Last, die auf eine Schraube wirkt.

Da die Senklast positiv ist, ist die Schraube selbsthemmend .i.e. wie Ø > α-Schraube ist selbsthemmend.

 Design der Ausrüstung

Verfügbare Daten

Steigungswinkel (Ψ) = 19 °.

Modul mn = 5.

Virtuelle Zähnezahl

Z ’= (Z / cos3 Ψ)

Z ’= (15 / cos3 19)

Z ’= 17,74

Lewis-Faktor

(Y) = 0,302+ {[(0,308-0,302) * (17,74-17)] / (18-17)}

Y = 0,3064

b = Sut / 3

b = 550/3

b = 183,33 N / mm².

Gesichtsbreite b = 45 mm.

Strahlstärke (Sb)

Sb = mn * b * σb * Y.

Sb = 5 * 45 * 183.33 * 0.3064.

Sb = 12639 N.

 Verschleißfestigkeit (Sw)

, Σc, θe リ dm, α, π, °,

Sw = (b * Q * dp * K) / (cos Ψ)

Q = (2 · Zg) / (Zg + Zp)

Q = (2 * 51) / (51 + 15)

Q = 1,5454

dp = (Zp * mn) / (cos Ψ)

dp = (15 * 5) / (cos 19)

dp = 79,32 mm.

K = 1,44 N / mm².

Sw = (45 * 1,5454 * 79,32 * 1,44) / (cos 219)

Sw = 8885,02 N.

Sw < Sb, daher ist Design sicher.

V = (& pi; · dp · np) / (60 · 103)

V = (π * 79,32 * 36) / (60 * 103)

V = 0,1495 m / s.

Cv = 3 / (3 + V)

Cv = 3 / (3 + 0,1495)

Cv = 0,9525

Sw = (Cs / Cv) * Pt * fos

8885,02 = (1,75 / 0,9525) * Pt * 2

Pt = 2417,99 N.

Mt = (Pt · dp) / 2

Mt = 95897,67 N-mm.

KW = (2 π * np * Mt) / (60 * 103)

KW = 0,36.

 WELLENANALYSE

STAHL (Fe E 580).

Sut = 770 N / mm².

Syt = 580 N / mm².

(max) = (0,5 * Syt) / fs

= (0,5 * 580) / 2

= 145 N / mm².

BERECHNUNGSDREHMOMENT:

= 0,18 Sut

= 0,18 * 770

= 138,6 N / mm².

DAS DESIGN IST SICHER.

I. DESIGN FÜR DEN SCHLÜSSEL: -

KE FÜR SCHLÜSSEL 1: -

h = 5

b = 10

l = 80

τ (max) = σc / 2

c = 2 * τ (max)

= 2 * 145

= 290 N / mm².

But σc = (4Mt) / dhl

Mt = (σc * dhl) / 4

= (290 * 50 * 5 * 80)

= 1450000

τ = (2 · Mt) / dbl

= (2 * 1450000) / 50 * 10 * 80

= 74 < 198

DAS DESIGN IST SICHER.

P = 2 · Mt / d

= 2 * 1450000/50

= 58000N

KE FÜR SCHLÜSSEL 2:

h = 5

b = 6,5

l = 75

τ (max) = σc / 2

c = 2 * τ (max)

= 2 * 145

= 290 N / mm².

Aber

c = (4Mt) / dhl

Mt = (σc * dhl) / 4

= (290 * 50 * 5 * 75)

= 1350000

τ = (2 · Mt) / dbl

= (2 * 1350000) / 50 * 6,5 * 75

= 111,53 < 198

DAS DESIGN IST SICHER.

P = 2 · Mt / d

= 2 * 1350000/50 = 54000N

8. SCHLUSSFOLGERUNG

  Zum Vergleich mit der manuell betriebenen Blechbiegemaschine das kraftbetriebene BlechBiegemaschine ist besser. Die Produktivität einer kraftbetriebenen Blechbiegemaschine ist höher. Der Maschinenteil ist für die schwere Belastung der Maschine geeignet. Die Zeit, die erforderlich ist, um den Biegevorgang abzuschließen, ist geringer und die Anforderungvon zusätzlichen Arbeitern reduziert. Das kraftbetätigte Blechbiegen ist bei hoher Produktivität weniger zeitaufwändig.

9. BESTÄTIGUNG

  Ich danke der Abteilung für Maschinenbau herzlich, dass sie mir erlaubt hat, meine Projektarbeit an der „SEET METAL BENDING MACHINE“ abzuschließen, die Teil meines akademischen Zeitplans ist. Ich bin meinem Geliebten dankbarFührungsperson Mr. Malgave S.S. Sir, der mir den richtigen Weg zeigt, um Maximum & mir durch die Hindernisse während meines Arbeitsprogramms helfen.

  Ich bin den anderen Mitarbeitern der mechanischen Abteilung von ganzem Herzen dankbar. für die Bereitstellung nützlicher Informationen & Alle erwiesen sich während der Projektarbeit als gleich wirksam.

Bemerkungen

Get A Quote

Zuhause

Urheberrechte ©2020 Nanjing Harsle Machine Tool Co. Ltd. Alle Rechte vorbehalten.